Reisewetter

Allgemeine Informationen

Monti Sibillini (Sibyllinische Berge)

Die Monti Sibillini sind der "goldene Mittelweg" zwischen den Bergen vom Südtirol und den Hügeln der Toskana. Obwohl vom Meer nur ca. eine Autostunde entfernt ist der Aufenthalt hier von ganz anderer Qualität als an der Küste: all diejenigen, die absolute Ruhe suchen, werden hier eine einmalige Stille erleben und werden sich wirklich "rund um die Uhr "entspannen" können. Ein paar Tage in den Monti Sibillini sind ein paar Tage Natur pur.

Die Monti Sibillini sind ein großes Kalksteinmassiv in den Südmarken, das mit seinen unberührten Bergseen und windgepeitschten Hochebenen eine der schönsten Landschaften der Marken bildet. Noch heute ist dieses Wanderparadies vom Tourismus nahezu unberührt, die Straßen sind - obwohl größtenteils gut befahrbar - regelrecht verlassen, von einigen Skifahrern im Winter und ein paar unerschrockenen Wanderern im Hochsommer einmal abgesehen. Wanderer sollen besonderes in der Zeit April-Mai auf Viper aufpassen, die in dieser Zeit - nach dem Winterschlaf - gefährlich werden können.

Ausgewaschen von Gletschern und Kalksteinerosionen bildet dieses Gebirgsmassiv besonders eindrückliche Naturschönheiten, zum Beispiel den hochgelegenen Bergsee Lago di Pilato (Pontius Pilatus soll nach der Legende hier begraben sein) und die beeindruckende Infernaccio Schlucht.
Wunderschön sind auch die Hochwiesen, im Frühling ein einziger Blumenteppich. 

Am eindrucksvollsten ist jedoch die größtenteils zu Umbrien gehörende Hochebene Piano Grande, unterhalb des Dorfes Castelluccio, welches in ganz Italien für die Linsen, die dort angebaut werden, bekannt ist.

Montemonaco mit seinem wunderbaren Panoramablick ist einer der schönsten Orte in den Monti Sibillini und seine Umgebung ist von faszinierender Natürlichkeit.
Dieses kleine (600 Einwohner) aber wunderschön gelegenes Dorf in fast 1000 m Höhe am Rande des Parks der Monti Sibillini bietet alle wichtigsten Infrastrukturen wie Post, Bank, Apotheke, Geschäfte (der Delikatessenladen "La bottega della cuccagna" ist auf jeden Fall ein Besuch Wert) und Restaurants (übrigens, überraschend preiswert!).

Die wunderschöne Landschaft ist ideal für viele Arten von Aktivurlaub: Wanderungen, Klettern, Mountainbike-Touren, Reiten und Ausflüge, z. B. ans Meer (ca. eine Autostunde entfernt) nach Umbrien (z. B. das wunderschöne Norcia) oder sogar bis nach Rom (ca. 190 km von Montemonaco). Auch für Motorradfahrer sind die Sibillini ein immer beliebteres Ziel für gemütliche Touren durch die Gegend auf den meist verlassenen Straßen.
In der Nähe von Montemonaco gibt es sowohl Mountainbike-Verleih als auch die Möglichkeit, geführte Runden mit sehr ruhigen Pferden durchzuführen oder auch an organisierten Ausflügen teilzunehmen, z. B. ein paar Tage mit Schlafsack auf den Bergen mit kompetenter Führung.

Weitere Links

Freizeitaktivitäten

Erdbeben

Sehr gerne geben wir telefonisch oder per E-Mail Auskunft über die Auswirkungen der Erdbeben auf die Ferienanlagen, die wir in den Marken und Monti Sibillini betreuen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum

© 2018 Marc Pistone

+49 9128 9258 757
+49 171 332 9426
info@vivitalia.de
Die Informationen wurden sorgfältig recherchiert und vorbereitet. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Realisierung und Anpassung durch Graeb und Scheuernstuhl, auf Grundlage von Pistone.

Anrufen

E-Mail