Aufenthaltsgebühr in Italien

 

Start > Aufenthaltsgebühr in Italien

 

 

Kurtaxe in italienischen Gemeinden

 

Die Kurtaxe wird in Italien seit 2011 von den Gemeinden erhoben. Seitdem bestimmten die Gemeinden selbst, ob und in welcher Höhe (maximal 5 Euro pro Person pro Nacht) die Kurtaxe erhoben wird. Daher gibt es in Italien erhebliche Unterschiede bei der Kurtaxe. Manche Gemeinden verlangen gar keine Kurtaxe, Venedig beispielsweise verlangt zum Teil den Maximalbetrag von 5 Euro pro Person pro Nacht.

 

Durchschnittlich beträgt der Betrag pro Person pro Nacht 1,50 Euro für maximal 10 Tage.

 

In diesem Zusammenhang wird Sie der Vermieter bei Anreise um einen Personalausweis oder Reisepass bitten, da der Vermieter verplfichtet ist die Angaben an die Gemeinde weiterzugeben.

 

In der Regel erfahren wir rechtzeitig von Beitragsänderungen und aktualisieren unsere Informationen sofort. Jedoch kann es unter Umständen leider vorkommen, dass wir nicht rechtzeitig von einer Änderung erfahren und vor Ort ein anderer Betrag eingefordert wird, als auf der Ferienunterkunftsseite angegeben.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Die Informationen wurden sorgfältig und gewissenhaft recherchiert. Änderungen, Irrtümer und Tippfehler vorbehalten.
Gestaltung der Webseite Graeb und Scheuernstuhl, auf Grundlage von Pistone.


Datenschutz
Impressum
Über uns
Kontakt
Allgemeine Geschäftsbedingungen


Marc Pistone - Regensburger Straße 10 - 90537 Feucht
info@vivitalia.de - +49 9128 925 8757 - +49 171 332 9426
© Vivitalia 2019


Anrufen

E-Mail