Häufig gestellte Fragen

 

Start > Häufig gestellte Fragen

 

Wie verläuft eine Anfrage über Vivitalia?

 

Informationen zum Ablauf einer Anfrage über Vivitalia finden Sie hier: Anfrage über Vivitalia

 

 

Gibt es einen Belegungskalender?

 

Durch mich haben Sie Zugriff auf alle Ferienobjekte eines Vermieters und sind nicht auf einzelne Ferienunterkünfte beschränkt. Das hat für Sie den großen Vorteil, dass ich Ihnen individuelle und flexible Lösungen anbieten kann, im Gegenteil zu starren Belegungskalendern.

 

 

Kennen Sie die angebotenen Ferienanlagen persönlich?

 

Ja, ich kenne alle Ferienanlagen, die sich im Angebot befinden persönlich und besuche die Partner von Vivitalia regelmäßig vor Ort, um mich vor allem über Neuheiten zu informieren, neue Fotos machen zu können und somit die Beschreibung der Ferienanlage aktualisieren zu können.

 

Die Anlagen persönlich zu kennen und selbst vor Ort gewesen zu sein ist mir besonders wichtig, da ich Ihnen die bestmögliche Beratung bieten möchten und Sie über Vor-, aber gegebenenfalls auch über Nachteile aufklären möchten.

 

Vivitalia erweitert stetig sein Angebot, indem es in bestimmten Regionen potentielle Partner und Ferienanlagen, die Vivitalia vorab für eine Zusammenarbeit kontaktiert haben, besucht und Kontakte knüpft.

 

 

Wie errechnet sich der Preis?

 

Der Preis, der im Angebot von Vivitalia angegeben ist, errechnet sich aus folgenden Faktoren:

  • Grundpreis: pro Woche oder pro Tag

  • Zeitraum: Gebuchte Wochen oder Tage

  • Obligatorische Nebenkosten: bspw. Endreinigung (die obligatorischen Kosten sind immer im Angebot angegeben)

Bei einem Aufenthalt von 7 oder 14 Tagen wird der Grundpreis pro Woche zur Berechnung verwendet.

 

Wenn der Grundpreis pro Woche 500 Euro beträgt, ist der Preis für eine Woche 500 Euro für zwei Wochen 1.000 Euro zzgl. der obligatorischen Nebenkosten, die immer im Angebotspreis enthalten sind, beispielsweise die Endreinigung für 40 Euro.

 

So beträgt bei diesem Beispiel der Gesamtpreis für eine Woche 540 Euro, für zwei Wochen 1.040 Euro.

 

 

Welche Kosten kommen noch hinzu?

 

  • Die unter “Optionale Kosten” angegebenen Punkte, wie Bettwäsche und Handtücher oder auch Frühstück

  • Die rückerstattbare Kaution, die vor Ort in der Regel bar hinterlegt wird und am Ende des Aufenthaltes wieder zurückerstattet wird. Die Höhe der Kaution ist im Angebot festgehalten und bewegt sich in der Regel zwischen 50 Euro und 300 Euro

  • Die Aufenthaltsgebühr bzw. Kurtaxe wird an den Vermieter gezahlt. Der Vermieter wiederum gibt die Aufenthaltsgebühr an die Gemeinde weiter. Die Aufenthaltsgebühr beträgt zwischen 0,50 Euro bis 2,00 Euro pro Person pro Nacht. Oft wird die Gebühr erst ab einem bestimmten Mindestalter und nur für einen bestimmten Zeitraum (zum Beispiel 10 Nächte) fällig.

 

 

Was sind die Stornobedingungen?

 

Bei Stornierung durch den Kunden - falls nicht anders angegeben – gelten folgende Standard-Rücktrittsgebühren "SRG" (s. a. AGB):

  • SRG1) Bei einem Rücktritt bis spätestens 90 Tagen vor Mietbeginn:

    • die für das Ferienobjekt vorgesehene Anzahlung (i. d. R. bereits geleistet)

  • SRG2) Bei einem Rücktritt ab 89 bis 29 Tagen vor Mietbeginn:

    • 50% (einschließlich geleisteter Anzahlung) des Preises

  • SRG3) Bei einem Rücktritt 28 bis 0 Tagen vor Mietbeginn oder Nichtanreise:

    •  der Gesamtpreis

  • Falls der Kunde einen Ersatzteilnehmer stellt, dann ist lediglich ein zusätzliches Bearbeitungsentgelt in Höhe von 25 Euro fällig

Als Reiserücktrittsversicherung empfiehlt Vivitalia "Die Europäische" oder "TravelSecure" (Würzburger Versicherung-AG)". Eine Reiserücktrittsversicherung ist günstiger als man oft annimmt und kann im Notfall die Kosten erstatten.

 

 

Wie erfolgt die Bezahlung?

 

Die Zahlungsmöglichkeiten finden Sie auf der jeweiligen Seite der Ferienunterkunft unter dem Punkt “Preise -> Zahlungsmöglichkeiten”. 

 

In den meisten Fällen wird bei Buchung eine Anzahlung von ca. 30 % fällig, die nach 8 Tagen zu begleichen ist.

 

Die Anzahlungsinformationen und -höhe finden Sie in der Buchungsbestätigung.

 

Sobald die Anzahlung eingegangen ist, erhalten Sie die Reservierungsbestätigung mit der Bestätigung der Überweisung der Anzahlung.

 

Der Restbetrag wird in den meisten Fällen direkt vor Ort beim Vermieter bezahlt.

 

In einigen Fällen muss der Restbetrag jedoch auch schon vor Reiseantritt beglichen werden. Diese Information finden Sie unter “Preise -> Zahlungsmöglichkeiten” und in unserem Angebot.

 

 

Warum eine Anzahlung?

 

Dem Vermieter entsteht durch ein sogenanntes “no-show” (deutsch: nicht erscheinen) des Kunden ein großer Schaden, da er die Ferienwohnung für den gebuchten Zeitraum freigehalten und Anfragen abgewiesen oder den Belegungskalender dementsprechend angepasst hat.

 

Um somit Planungssicherheit zu haben, wird in der Regel eine Anzahlung von etwa 30 % verlangt.

 

 

Was passiert mit meiner Anzahlung?

 

Unmittelbar nachdem Ihre Anzahlung auf das in der Buchungsbestätigung angegebene Konto oder via PayPal eingegangen ist, wird der Anteil des Vermieters direkt auf sein Konto überwiesen.

 

 

Wie kann ich vor Ort den Restbetrag begleichen?

 

Wie Sie den Restbetrag begleichen können, erfahren Sie unter “Preise -> Zahlungsmöglichkeiten” auf der jeweiligen Seite der Ferienunterkunft.

 

Falls bei einer Unterkunft die Bezahlung des Restbetrags nur in bar möglich ist, Sie aber nicht so viel Bargeld mitnehmen möchten, ist es in der Regel auch möglich, den Betrag vorab per Überweisung zu begleichen.

 

 

Kann ich den Restbetrag auch vorab überweisen?

 

Wie Sie den Restbetrag begleichen können, erfahren Sie unter “Preise -> Zahlungsmöglichkeiten” auf der jeweiligen Seite der Ferienunterkunft.

 

Falls bei einer Unterkunft die Bezahlung des Restbetrags nur in bar möglich ist, Sie aber nicht so viel Bargeld mitnehmen möchten, ist es in der Regel auch möglich, den Betrag vorab per Überweisung zu begleichen.

 

 

Wie wird die Kaution bezahlt?

 

Falls eine Kaution verlangt wird, wird diese in der Regel in bar beglichen. Am Ende des Aufenthaltes erhalten Sie die Kaution zurück, sofern das Ferienobjekt im vorgefundenen Zustand hinterlassen wird.

 

 

Was ist, wenn in der Ferienwohnung irgendetwas nicht passen sollte?

 

Sie als Kunde wissen und vertrauen darauf, dass ich die angebotenen Ferienunterkünfte persönlich auswähle, regelmäßig besuche und die Beschreibungen und Informationen stets aktuell halte. Ich bindankbar für Ihr Vertrauen und tue alles, um dieses Vertrauen aufrecht zu erhalten.

 

Falls es dennoch einmal dazu kommen sollte, dass etwas an der Ferienwohnung nicht passt, fehlt oder nicht funktioniert wie in der Beschreibung angegeben, bitte ich Sie, erst den Vermieter zu informieren und ihm somit die Chance zu geben, den Mangel sofort auszubessern.

 

Dies ist in den allermeisten Fällen dann auch schnell erledigt.

 

Falls es zu Verständigungsschwierigkeiten kommt, stehe ich Ihnen selbstverständlich sowohl telefonisch (0049 171 332 9426) als auch per E-Mail (info@vivitalia.de) zur Verfügung.

 

 

Wie erfolgt die Schlüsselübergabe?

 

Nach Überweisung der Anzahlung erhalten Sie von VIvitalia die Reservierungsbestätigung. Hierzu gehört auch die Anreisebeschreibung zur Ferienunterkunft.

 

Sowohl in der Anreisebeschreibung, in der Reservierungsbestätigung als auch auf der Beschreibungsseite der Ferienunterkunft finden Sie die Anreisezeit (oft zwischen 16 und 20 Uhr) und Abreisezeit (meistens bis 10 Uhr).

 

In der Anreisebeschreibung der einzelnen Ferienunterkünfte finden Sie neben der Anreisezeit Hinweise, falls der Vermieter eine Benachrichtigung über Ihre ungefähre Ankunftszeit wünscht. 

 

Bitte beachten Sie, dass VIvitalia fast ausschließlich mit privaten Familienbetrieben arbeitet und die Besitzer oft einer weiteren Arbeit nachgehen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

 

Falls Sie nicht in der vorgegebenen Anreisezeit ankommen, bitten Sie die Vermieter darum sie grundsätzlich zu informieren, die Kontaktdaten finden Sie in der Anreisebeschreibung.

 

 

Wie ist die weitere Vorgehensweise bei einer Buchung über Vivitalia?

 

Die weitere Vorgehensweise bei einer Buchung wird auf folgender Seite beschrieben: Buchung über Vivitalia

 

 

Welche Kosten fallen bei der Anreise an?

 

Detaillierte Informationen zur Maut und Vignette finden Sie hier zusammengefasst.

 

Schweiz

Falls Sie die Schweiz durchqueren müssen, brauchen Sie die Jahresvignette der Schweiz. Diese kostet 40 CHF (zwischen 35 und 40 Euro).  Die Vignette können Sie an Raststätten nahe der Grenze oder online kaufen: https://www.adac-shop.de/Vignetten/

 

Österreich

Etwas flexibler gelöst ist es in Österreich. Hier können Sie zwischen einer 10-Tages-Vignette (9 Euro), einer 2-Monats-Vignette (26,20 Euro) und einer Jahresvignette (87,30 Euro) wählen. Die Vignette können Sie an Raststätten nahe der Grenze oder online kaufen: https://www.adac-shop.de/Vignetten/

 

Italien

In Italien bezahlen Sie nur die tatsächlich gefahrenen Kilometer. Jedes Mal, wenn Sie die Autobahn (autostrada, grüne Schilder) befahren, passieren Sie eine Mautstelle. Hier ziehen Sie einen Beleg aus dem Automaten. Halten Sie diesen am Besten griffbereit (bspw. in die Sonnenblende klemmen). Sobald Sie die Autobahn verlassen, passieren Sie wieder eine Mautstelle. Hier müssen Sie den Beleg in den Schlitz im Automaten einführen. Danach wird Ihnen der zu zahlende Betrag angezeigt, den Sie entweder mit Kleingeld oder Scheinen oder auch mit Karte bezahlen können. Falls Sie eine Quittung benötigen, drücken Sie auf dem nebenstehenden Bildschirm auf "ricevuta".

 

Wenn Sie die zu zahlende Maut berechnen möchten finden Sie unter folgendem Link einen Mautrechner http://www.autostrade.it/autostrade-gis/percorso.do (um alle Mautstationen zu sehen, klicken Sie im sich in der Karte rechts oben befindlichen Kästchen auf "Caselli". Dann können Sie bequem die entsprechende Mautstelle anklicken, den Namen übernehmen und in das Feld "Partenza" (hier befahren Sie die Autobahn) bzw. "Arrivo" (hier verlassen Sie die Autobahn) übernehmen)

 

 

Was ist die Aufenthaltsgebühr?

 

Die Aufenthaltsgebühr ist eine Steuerabgabe, die der deuschen Kurtaxe entspricht und an die Gemeinden abgegeben wird. Die Aufenthaltsgebühr beträgt etwa 0,50 Euro bis 2 Euro pro Person pro Nacht.

 

 

Spricht der Vermieter deutsch?

 

Einige der Vermieter sprechen auch deutsch, die meisten jedoch nicht. Meine Erfahrung zeigt aber, dass dies so gut wie nie ein Problem darstellt, da man sich entweder auf englisch oder "mit Händen und Füßen" verständigt.

 

Sollte dies auch nicht klappen, stehe ich Ihnen selbstverständlich sowohl telefonisch (0049 171 332 9426) als auch per E-Mail (info@vivitalia.de) zur Verfügung.

 

 

Zahle ich weniger, wenn ich direkt beim Vermieter buche?

 

Das Credo von Vivitalia ist maximale Transparenz.

 

Sowohl gegenüber seinen Kunden als auch gegenüber seinen Partnern.

 

Der Preis einer Buchung über Vivitalia ist genau so hoch, wie bei einer Buchung direkt beim Vermieter (von Stammkundenrabatt oder ähnliches abgesehen).

 

Bei einer Buchung über Vivitalia erhalten Sie zusätzlich Ihre Buchungsdokumente auf Deutsch und Sie haben einen persönlichen Ansprechpartner.

 

 

Ist der Pool während meines Aufenthalts geöffnet?

 

Die Pools sind in der Regel von Mai/Juni bis September/Oktober geöffnet. Falls Sie für einen Zeitraum außerhalb Juni-September gebucht haben und Ihnen die Nutzung des Pools wichtig ist, bitten wir Sie darum, nachzufragen, ob der Pool während Ihres Aufenthaltes geöffnet ist.

Vor Mai und nach Oktober ist kein Pool mehr geöffnet. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Die Informationen wurden sorgfältig und gewissenhaft recherchiert. Änderungen, Irrtümer und Tippfehler vorbehalten.
Gestaltung der Webseite Graeb und Scheuernstuhl, auf Grundlage von Pistone.


Datenschutz
Impressum
Über uns
Kontakt
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Reiseinformationen


Marc Pistone - Regensburger Straße 10 - 90537 Feucht
info@vivitalia.de - +49 9128 925 8757 - +49 171 332 9426
© Vivitalia 2019


Anrufen

E-Mail